Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Aktuelles

  • Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (5. v. l.) begrüßte die ehrenamtlichen Helfer*innen, die geflüchteten Menschen aus der Ukraine sowie die Vertreter*innen der Kirchengemeinden an der Rundsporthalle am Samstag, 23. April 2022. Zeitgleich begrüßte Sozialdezernent Rainer Benien die ehrenamtlichen Helfer*innen an der Hansaringschule.

    Tag der Begegnungen – Ehrenamtliche aus Wesel übernehmen „Patenschaften“ für geflüchtete Menschen aus der Ukraine


    Die Bilder des Krieges aus der Ukraine erschüttern die Welt. Aus der Ukraine selbst fliehen zahlreiche Menschen vor dem Blutvergießen. Inzwischen haben über 350 Menschen aus der Ukraine Zuflucht auch in Wesel gefunden. Um die Menschen in einen halbwegs „normalen“ Alltag zu integrieren, haben sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer*innen bereit erklärt, die geflüchteten Menschen „an die Hand zu nehmen“.

  • Wie wollen wir im Jahr 2030 zusammen in Wesel leben? – Stadt Wesel stellt inklusives Handlungskonzept vor


    Wie wollen wir im Jahr 2030 zusammen in Wesel leben? Vor zwei Jahren hat die Stadt Wesel gemeinsam mit Bürger*innen und Fachleuten unter Federführung des Ibis Instituts (Duisburg) begonnen, ein inklusives Handlungskonzept für die Stadt Wesel zu erarbeiten. Am Mittwoch, 27. April 2022, 16 Uhr, stellt die Stadt Wesel zusammen mit dem Ibis Institut das fertige Konzept in einer feierlichen Abschlussveranstaltung am Berliner-Tor-Platz vor.

  • Klever-Tor-Fries Info-Tafel

    Touristisches Wegeleitsystem: Neue Tafel am Klever-Tor-Fries


    Die Errichtung des Wegeleitsystems in der Innenstadt ist eine Maßnahme die im Tourismuskonzept für die Stadt Wesel mit hoher Priorität empfohlen wurde. Stück für Stück wurde das Wegeleitsystem aufgebaut. Nun wurde es durch eine zusätzliche Tafel am Rathaus zum Klever Tor Fries ergänzt.

  • Einer der drei Stolpersteine in der Torfstraße 11 wurde entwendet.

    Unbekannte entwenden Stolperstein


    Auf der Torfstraße wurde einer der drei Stolpersteine, die an die Familie David erinnern, gewaltsam entfernt und entwendet. Anwohnern war aufgefallen, dass der Stein von Netty David fehlt. Eine Suche im näheren Umfeld blieb erfolglos.

  • Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (links) gemeinsam mit Rainhard Hoffacker (NISPA), Cihan Sarica (Integrationsrat der Stadt Wesel) und Claudia Wenzel (Integrationsbeauftragte)

    Integrationspreis 2022 – Vorschläge noch bis zum 25. April einreichen


    Seit 2009 lobt der Integrationsrat der Stadt Wesel den Integrationspreis aus. Ziel ist, das Miteinander und die gegenseitige Akzeptanz aller Weseler Bürger*innen zu fördern. Der Integrationspreis, gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, wird mit 750 Euro honoriert. Vorschläge für Bürger*innen, die sich besonders um die Integration verdient gemacht haben, nimmt die Stadt Wesel noch bis zum 25. April 2022 entgegen.

  • Mund- und Nasenschutz

    Maskenpflicht im Weseler Rathaus bleibt


    Die Infektionszahlen im Kreis Wesel sind weiterhin hoch. Da sich täglich viele Menschen im Rathaus Wesel aufhalten und in den Fluren begegnen, bleibt bis auf Weiteres die Maskenpflicht in den Räumen der Stadtverwaltung bestehen.

  • Ministerin Ina Scharrenbach (2. von rechts) und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp durchtrennten gemeinsam das symbolische rote Band vor dem Berliner Tor. Gespannt wurde das Band zwischen den Hellebarden der mittelalterlichen "Wachen" (hier gespielt von zwei Mitgliedern der Hanse-Gilde).

    Hanse und Handel erleben - Hanseforum Wesel öffnet am 1. April seine Pforten


    Vor genau 300 Jahren haben die Preußen auf Befehl des Kurfürst Friedrich Wilhelm I. das Berliner Tor in Wesel errichtet. Damals diente das imposante Gebäude als Tor einer mächtigen Festung. Heute befindet sich das Hanseforum Wesel in den historischen Gemäuern. Wer die Themen „Hanse und Handel“ in Wesel erleben möchte, findet ab Freitag, 1. April, in den umgestalteten Räumen allerlei interessante Informationen.

  • Rundsporthalle von außen

    Schlafplätze für geflüchtete Menschen in der Rundsporthalle Wesel


    Viele Menschen aus der Ukraine fliehen vor dem Krieg in ihrer Heimat. Die Stadt Wesel hat bereits in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Menschen, die vor dem Leid in der Ukraine geflohen sind, aufgenommen. Da damit zu rechnen ist, dass zeitnah weitere Menschen aus der Ukraine nach Wesel kommen, hat die Stadt Wesel mehrere Gebäude als vorübergehende Schlafplätze geprüft.

  • Kind mit Rucksack im Wald

    Stadtranderholung 2022 – Anmeldung startet am 02. April 2022


    Die Anmeldephase zur diesjährigen Weseler Stadtranderholung beginnt am Samstag, 02. April 2022, 9.00 bis 12.00 Uhr, im Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt) des Rathauses. Ab der Folgewoche können Anmeldungen im Rathausanbau, Zimmer 235, montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr erfolgen.

  • Server und Technik

    Smart City Wesel: Ergebnisse (Lehrforschungsbericht)


    In einem gemeinsamen Forschungsprojekt der Stadt Wesel und der NRW School of Governance haben Studierende in den vergangenen Monaten erforscht, was Smart City für die Menschen in der Hansestadt Wesel bedeuten kann. Auf der Grundlage der Ergebnisse sind sogenannte „Policy Briefs“ entstanden, zusammengefasst in einem Lehrforschungsbericht.