Inhalt

Schulbauprogramm: Ida-Noddack-Gesamtschule

Am Standort der ehemaligen Realschule Wesel Mitte wächst mit der Ida-Noddack-Gesamtschule eine neue Schule heran. Mit der neuen Schulform ergeben sich neue Aufgaben und Herausforderungen für den alten Gebäudebestand. Dem muss die neue Planung für diese Schule im Rahmen des Schulbauprogrammes 2030+ Rechnung tragen.

Es werden Räume für neue Fächer und Beschulungsformen, für zusätzliche Jahrgänge und andere Beschulungsmodelle benötigt. Gleichzeitig soll eine modere Schularchitektur entstehen, die nichts mehr mit den Flurschulen des vergangenen Jahrhunderts zu tun hat. Offene Konzepte und Jahrgangscluster bestimmen den modernen Schulbau. 

Die besondere Herausforderung ist, dass der Standort nicht nur deutlich erweitert und umgebaut wird, sondern auch dass währenddessen der Schulbetrieb störungsfrei weiterlaufen muss. Dies muss bereits bei der Planung berücksichtigt werden. 

Derzeit werden verschiedene Planungsszenarien für diesen Standort ausgearbeitet. In Kürze werden diese Planungen vorgestellt.  

Kontakt