Inhalt

Städtisches Museum

Eingang Centrum

Städtisches Museum Wesel

Centrum
Ritterstraße 12-14
46483 Wesel

Telefon: 02 81 / 2 03 2631 oder -2351
E-Mail: staedtischesmuseum@wesel.de

      

Aktuelle Infos zum Besuch des Städtischen Museums

Aufgrund der weiterhin hohen Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus bitten wir um Beachtung, dass in unserem Haus zum Schutz aller Besucher:innen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht.

Ein Impf-, Test- oder Genesungsausweis ist für Ihren Besuch nicht mehr erforderlich.

Eidgemälde, Eidesleistung Wesel, Centrum
Derik Baegert, Eidesleistung vor dem Weseler Stadtgericht, 1493/94
© Städtisches Museum Wesel, 2021

Städtisches Museum Wesel - Galerie im Centrum

Das Städtische Museum – Galerie im Centrum zeigt regelmäßig Wechselausstellungen alter Kunst und zeitgenössischer, regionaler und überregionaler Künstler. Zwei Ausstellungen pro Jahr werden in einer Kooperation mit dem Niederrheinischen Kunstverein präsentiert. In der „Schatzkammer“ findet sich die Dauerausstellung frühneuzeitliche Tafelmalerei aus dem Bestand des Museums, unter anderem die Eidesleistung von Derik Baegert, und weitere Werke niederrheinischer und Kölner Meister, sowie das historische Weseler Silber.

Der Eintritt ist frei

         


 

Aktuelle Ausstellung

LARS BREUER. STORIES

30. April - 03. Juli 2022

In seinen für das Städtische Museum geschaffenen Werken arbeitet Lars Breuer mit der Funktion und der integrativen Nutzung des Kulturzentrums, in dem sich das Museum befindet. Seine Werke sind immer auf den Raum bezogen und definieren ihn inhaltlich und gestalterisch mit einer eigens entworfenen Typografie neu.

Lars Breuer verweist somit nicht nur auf den Ort und reflektiert seine Funktion, sondern
verknüpft immer auch  kunsthistorische sowie literarische Bezugspunkte. Die Arbeiten in Wesel erscheinen zunächst abstrakt, wie ein komplexes Ornament. Dabei zieht sich die Wandmalerei über die gesamte Außenwand und scheint gleichzeitig die innenliegende »Schatzkammer« aufzulösen. Die inhärente Dynamik der Malerei ermuntert zur Bewegung durch den Raum – nur so werden die Schriftzüge an den Wänden lesbar und eröffnen dem Betrachter ganz eigene Möglichkeiten der Interpretation.

 

Öffnungszeiten:

Di - Fr  10.30 - 18.30 Uhr

Sa  10.00 - 13.00 Uhr

So und an Feiertagen  11.00 - 17.00 Uhr

montags geschlossen

 

Besichtigung der Schatzkammer

Außerhalb der Ausstellungszeiten kann die Schatzkammer mit Werken spätmittelalterlicher und frühneuzeitlichen Kunst aus der Sammlung nach Absprache besucht werden.

Kontakt:
Telefon 02 81 / 2 03 23 51
E-Mail staedtischesmuseum@wesel.de

 

Führungen

Sie möchten das städtische Museum Wesel zu Ihrem Wunschtermin im Rahmen einer individuellen Führung besuchen?

Kontakt:
Telefon 02 81 / 2 03 23 51
E-Mail staedtischesmuseum@wesel.de

 

Hinweis

Das Städtische Museum Wesel ist für Rollstuhlfahrer zugänglich.


      

Kunstvermittlung

Führung Kunst & Kind
... mit Baby ins Museum

Am 21. Mai 2022 bietet das Städtische Museum eine Führung für Eltern und Kinder durch die aktuelle Ausstellung »Lars Breuer. Stories« an.

Bei dieser Führung tauchen wir in die Bedeutungswelten der Schriftzüge Lars Breuers an den Wänden des Städtischen Museums ein und entschlüsseln gemeinsam seine monumentalen raum- und architekturbezogenen Arbeiten.

Die Kunsthistorikerin Stephanie Merten führt dialogisch durch die Ausstellung und ermöglicht Ihnen einen ganz individuellen Zugang zu Lars Breuers Kunst.

Kunst & Kind bietet Eltern mit Babys oder Kleinkindern bis 3 Jahren die Möglichkeit ganz ungestört Kunst zu erleben. Der Kinderwagen darf mit! Dabei stellen Ihnen unsere Kunstvermittler die aktuellen Ausstellungen im Städtischen Museum zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern vor.

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 20 Personen
Uhrzeit: 15.30 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten
Anmeldung unter: staedtischesmuseum@wesel.de
Das Angebot ist kostenfrei!

 

Projekt Eidesleistung - Städtisches Museum Wesel on Tour

Das Gemälde von Derick Baegert mit dem Titel »Die Eidesleistung« ist seit dem Spätmittelalter im Besitz der Stadt Wesel. Heute hängt die bemalte Holztafel gesichert und klimatisiert im Städtischen Museum; früher aber illustrierte sie den Gerichtssaal im Ende des 15. Jahrhunderts neugebauten Rathaus am Großen Markt. Das Gemälde sollte daran erinnern, gewissenhaft und richtig zu handeln. Ganz anschaulich findet daher der Konflikt zwischen Gut und Böse, Wahrheit und Lüge mitten im Bild einen prominenten Platz.

Wir wollen Ihnen unseren Schatz gern näher vorstellen, weil wir denken, dass ihn noch nicht alle Weselerinnen und Weseler kennen. Daher begeben wir uns gemeinsam auf eine spannende Spurensuche durch die Erzählung und Technik des Gemäldes und bringen es dafür einfach mit!
Natürlich geht nicht unser Original auf Reisen, sondern eine Kopie. Hierfür ist extra eine hochauflösende Fotografie angefertigt worden, um die Weseler »Eidesleistung « auf Leinwand 1:1, sozusagen lebensgroß, zu reproduzieren.

Wie kommt die Eidesleistung zu Ihnen?
Sie wählen das für Sie passende Programm aus und schreiben uns unter staedtischesmuseum@wesel.de unter Nennung Ihres Wunschtermins. Wir melden uns so schnell wie möglich mit einer Bestätigung, ob der Termin gebucht werden kann und den weiteren organisatorischen Details.

Wie funktioniert's?
Zum gewählten Termin kommen wir mit der lebensgroßen Reproduktion und dem benötigten Workshopmaterial in Ihre Einrichtung oder Schule. Wir benötigen im Vorfeld etwa 30 Minuten Zeit und einen Raum, um die Reproduktion der Eidesleistung aufzubauen. Der Abbau dauert ungefähr 15 Minuten nach Workshopende.

Unser Projekt wird von zwei erfahrenen Kunstvermittler:innen begleitet und stellt Ihnen – ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten – unsere »Eidesleistung« vor. Im Praxisteil werden wir anschließend selbst kreativ.

Wer kann teilnehmen?
Senioreneinrichtungen, Grundschulen und weiterführende Schulen, Kitas

Sie haben noch Fragen?
0281 / 203-2364
staedtischesmuseum@wesel.de

Weitere Informationen u.a. zu den buchbaren Programmen finden Sie in unserem Flyer:

.