Inhalt

Rentenstelle

Die Rentenstelle erteilt Auskunft zu allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung. Es erfolgt eine kostenlose Antragsaufnahme für Altersrenten, Hinterbliebenenrenten und Erwerbsminderungsrenten.

Weitere Aufgaben bzw. Dienstleistungen der Rentenstelle

  • Aufnahme von Rentenanträgen
  • Entgegennahme von Anträgen auf Umwandlung und Weiterzahlung bereits bewilligter Renten
  • Hilfen bei Kontenklärungen und Anerkennung verschiedenster rentenrechtlicher Zeiten
  • kostenlose Fotokopien und Beglaubigungen von Unterlagen, die für die Rententräger wichtig sind
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien zu Rentenfragen
  • Beantragung der Berechnung des aktuellen Rentenanspruchs durch die Deutsche Rentenversicherung
  • Aufnahme und Entgegennahme von Anträgen auf Heilverfahren und Reha-Maßnahmen
  • Beratung bei der Abfassung und Begründung von Widerspruchsverfahren

Welche Unterlagen sind für den Rentenantrag erforderlich?

Wenn das Versicherungskonto vollständig ist, also keine Lücken mehr hat, werden folgende Unterlagen im Original benötigt:

  • Ein gültiger Personalausweis
  • Die Steuer Identifikationsnummer
  • Die Chip Karte der Krankenkasse
  • Die Geburtsurkunde(n) der Kinder
  • Ein Versicherungsverlauf bzw. eine Rentenauskunft
  • Nachweise über den Bezug von Sozialleistungen wie Kindergeld, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, etc.
  • Eine Bankverbindung für die Überweisung der Rente
Zusätzlich bei Rente wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeitarbeit:
  • Die Leistungsnachweise des Arbeitsamtes oder der Altersteilzeitvertrag
Bei einer Altersrente für Schwerbehinderte:
  • Der Schwerbehindertenausweis oder der Bescheid des Versorgungsamtes
Bei Hinterbliebenenrenten:
  • Das Stammbuch
  • Die Heiratsurkunde
  • Die Sterbeurkunde
  • Die letzte Rentenanpassungsmitteilung des Verstorbenen, wenn er bereits Rentner war - ansonsten alle Versicherungsunterlagen
  • Ihre eigene Versicherungsnummer
  • Der Ausbildungsnachweis bei Waisenrenten; Geburtsurkunde Waise
Bei Erwerbsminderungsrenten:
  • Die Namen und Anschriften der behandelnden Ärzte
  • Der Schwerbehindertenausweis
  • Angaben zu Klinikaufenthalten, Reha-Maßnahmen, Kur
  • Ärztliche Atteste und Befundberichte
Weist das Versicherungskonto noch Lücken auf, werden zusätzlich folgende Unterlagen im Original benötigt:
  • Ein gültiger Personalausweis

Gegebenfalls:

  • Die Geburtsurkunde(n) der Kinder
  • Der Wehrpass, das Soldbuch
  • Der Vertriebenenausweis
  • Die Bescheinigung über Grundwehrdienst oder Zivildienst
  • Die Zeugnisse über Ausbildungszeiten
  • Nachweise vom Arbeitsamt für Zeiten der Arbeitslosigkeit
  • Die Versicherungskarten und Aufrechnungsbescheinigungen

Auf der Website der Deutschen Rentenversicherung stehen die wichtigsten Formulare als ausfüllbare und speicherbare PDF-Formulare zur Verfügung.

Deutsche Rentenversicherung

Seit dem 01.01.2008 findet ein Sprechtag der deutschen Rentenversicherung auch in den Räumen der Stadtverwaltung Wesel, Herzogenring 34, 1. Etage, Zimmer 114 statt.

Terminvereinbarungen für den Sprechtag nur unter der Telefonnummer: 02 03 / 2 81 92 06

Öffnungszeiten
Wochentag Zeiten Information
Jeden Dienstag 08:30 - 12:30 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Nur mit Terminvereinbarung

Terminvereinbarungen über die Rentenstelle der Stadt Wesel bzw. direkt bei der Auskunfts- und Beratungsstelle der deutschen Rentenversicherung vor Ort sind leider nicht möglich.

E-Mails bitte an renten@wesel.de

Kontakt