Inhalt

Kommunales Integrationsmanagement (KIM)

farbige Schattenrisse von Personen
melita - stock.adobe.com
 

Was ist KIM?

Das Kommunale Integrationsmanagement (KIM) verfolgt das Ziel, Menschen mit einer Zuwanderungsgeschichte ganzheitlich im Integrationsprozess zu begleiten.

Sie haben unterschiedliche Probleme mit den Themen Aufenthalt, Sozialleistungen, Gesundheit, Sprache oder Bildung? Dann bietet KIM zur Bewältigung dieser Herausforderungen zwei Unterstützungsmöglichkeiten an.

Sie benötigen Unterstützung?

Wir bieten folgende Beratungen für Ratsuchende an:

  1. Orientierungsgespräche für Neuzugewanderte in der Stadt Wesel
  2. Case Management für behördenübergreifende Problemlagen (wie zum Beispiel mit dem Jobcenter, der Ausländerbehörde oder dem Jugendamt)   

Was ist das Case Management?

Das Case-Management ist eine individuelle Beratung. Dabei begleitet und berät die Case Managerin unter anderem Prozesse in verschiedenen Lebensbereichen:

  • Aufenthalt in Deutschland
  • Einbürgerung
  • Gesundheit
  • Bildung und Arbeit
  • Sprache
  • Wohnen
  • Finanzen
  • Mobilität
  • Persönliche und familiäre Lebenssituation
  • Lebensunterhalt
  • Gesellschaftliche Partizipation

Die Teilnahme am Case Management ist freiwillig, kostenfrei und vertraulich, setzt aber eine aktive Mitwirkung voraus.

Wen unterstützt KIM?

KIM richtet sich an alle in Wesel lebenden Menschen mit Zuwanderungsgeschichte unabhängig von u.a. Alter, Geschlecht, Religion, Zuwanderungsgrund oder Aufenthalt.

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein Erstgespräch oder besuchen Sie uns während unserer offenen Sprechstunde: 
Montag bis Freitag zwischen 08.30 Uhr und 10.00 Uhr.

Kontakt