Inhalt

Interkulturelle Tage

Interkulturelle Tage

  • Interkulturelle Tage 2022 - Programm

    In Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat der Stadt Wesel hat die Stadt Wesel ein buntes und abwechslungsreiches Programm für die Interkulturellen Tage auf die Beine gestellt.

Im Jahr 2022 werden die Interkulturellen Tage vom 25.08.2022 bis zum 27.08.2022 stattfinden.

 

Donnerstag, 25.08.2022
  • 15.00 Uhr: Comet Cinecenter Wesel

Kino International, Kinderfilm für Kinder ab 6 Jahren

  • 17.30 Uhr: Rathaus, Flur vor dem Büro der Bürgermeisterin

Ausstellungseröffnung "Frauen der Welt"

Die Fotoausstellung zeigt Frauen verschiedener Länder und Kulturkreise. Frauen in ihrer Welt - zuständig für die Versorgung der Kinder, die Beschaffung von Nahrung, den Familienzusammenhalt und oft auch für den Lebensunterhalt der Familie. Anhand von ausgestellten Gegenständen wird der Alltag der Frauen zusätzlich verdeutlicht.

  • 18.00 Uhr: Ratssaal

Empfang der Bürgermeisterin für neu eingebürgerte Deutsche


 

Freitag, 26.08.2022
  • 18.00 Uhr: Berliner-Tor-Platz Wesel

Verleihung des Integrationspreises 2022

gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe.

Modenschau: "Fashion meets Culture - Kleidung aus aller Welt, gestern und heute" in Kooperation mit der Hansegilde Wesel e. V..


 

Samstag, 27.08.2022
  • 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Rathausinnenhof

Bunter Markt der Möglichkeiten: Kulturelle, kulinarische und musikalische Beiträge u.a. mit:

  • Gesang und Tanz auf der Bühne
  • musikalische Begleitung durch Fesghandis Ramezani
  • Tanzgruppe Bodywave/orientalischer Tanz mit Ensemble LeLaDiNi
  • Internationale Köstlichkeiten von u.a. Gemeinden, Vereinen und Gruppen aus Wesel
  • Bastelangebote und Überraschungen für Kinder
  • Fotobox
  • Fahrradcodierung durch die Polizei

 

Foto Denkraum Ausstellung
Samstag, 27.08.2022
  • 17.00 Uhr: LVR-Niederrheinmuseum Wesel, An der Zitadelle 14 - 20

Eröffnung der Wanderausstellung "Denkraum - Grenzen überwinden" mit dem Allerwelt-Ensemble Duisburg

Die Ausstellung ist ein Beitrag gegen Rassismus und Diskriminierung, für ein offenes Miteinander, gegenseitige Achtung und Toleranz im gesellschaftlichen Zusammenleben. Die Initiator*innen holen die Auseinandersetzung in den öffentlichen Raum, bieten Informationen und Möglichkeiten der Umsetzung und Beteiligung für alle und an jedem Ort, je nach Anlass mit Aktionsflächen, Kunstaktionen, Live-Performances.


 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos!