Inhalt

Wohnberechtigungsschein

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) berechtigt ab Bekanntgabe für ein Jahr zum Einzug in eine öffentlich geförderte Wohnung in Nordrhein-Westfalen. Außerhalb von Nordrhein-Westfalen gelten abweichende Bestimmungen. Die Wohnungsgröße richtet sich nach der Anzahl der Familienmitglieder. Der WBS wird in der Gemeinde beantragt, in der der Antragsteller seinen Hauptwohnsitz hat.

Einkommensgrenzen

Ein WBS kann nur erteilt werden, wenn die nach der Personenanzahl gestaffelte maßgebliche Einkommensgrenze eingehalten wird. Die Einkommensgrenze richtet sich nach Paragraph 13 Absatz 1 des Gesetzes zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land Nordrhein-Westfalen (WFNG NRW).

Die in der Tabelle angegebenen Einkommensgrenzen gelten ab dem 01.01.2019.

Personen Maßgebliche Einkommensgrenze
(Jahreseinkommen)
Angemessene Wohnungsgröße
in Quadratmeter
1 19.350 Euro 50
2 23.310 Euro 65 oder 2 Wohnräume
3 28.670 Euro 80 oder 3 Wohnräume
4 34.030 Euro 95 oder 4 Wohnräume
5 39.390 Euro 110 oder 5 Wohnräume

Für jede weitere zum Familienhaushalt rechnende Person, erhöht sich die maßgebliche Einkommensgrenze um 5.360 Euro und die angemessene Wohnungsgröße um 15 oder einen Raum. Für zum Haushalt gehörende Kinder im Sinne des Paragraphen 32 Absatz 1 bis 5 Einkommensteuergesetz, erhöht sich die Einkommensgrenze für jedes Kind um weitere 700 Euro.

Bei der Ermittlung des Jahreseinkommens gemäß Paragraph 14 und 15 WFNG NRW, wird jeder zum Familienhaushalt rechnenden Person der in Klammern stehende Prozentsatz vom ermittelten steuerpflichtigen Einkommen abgezogen, wenn

  • Leistungen von Steuern vom Einkommen (12 Prozent)
  • Leistungen von Beiträgen zur Krankenversicherung (10 Prozent) und
  • Leistungen von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung (12 Prozent)

entrichtet werden.

Was benötige ich für die Antragstellung

  • Antrag auf Erteilung eines WBS
  • Nachweise über das Jahreseinkommen
  • Nachweise über anrechnungsfreie Beträge des Gesamteinkommens
  • Verwaltungsgebühr

 

Öffnungszeiten der Wohngeldstelle

Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr; Montag und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr

Kontakt