Inhalt

Traditionelle Osterfeuer dürfen nicht brennen

Die Ausbreitung des Coronavirus zwingt zu Einschränkungen im öffentlichen Leben. Davon ist auch die Tradition der Osterfeuer betroffen.

Auf Grundlage der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus -SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) sind aktuell sämtliche Veranstaltungen und Versammlungen untersagt. Dazu zählen auch Brauchtumsveranstaltungen wie Osterfeuer.

Alle Bürgerinnen und Bürger bzw. Institutionen, die bereits Osterfeuer angemeldet haben, wurden von der Stadt Wesel zwischenzeitlich über diese Regelung informiert.

Anzeigen von Osterfeuern werden aufgrund dessen nicht mehr angenommen.

Bisher angefahrener Baum- und Strauchschnitt muss durch den Veranstalter selbstständig entsorgt und darf in keinem Fall an Ostern oder zu einem anderen Zeitpunkt verbrannt werden.

Kontakt