Inhalt

STADTRADELN 2020 - Jeder Kilometer zählt!

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp wirbt für das Stadtradeln

Die Stadt Wesel beteiligt sich in diesem Jahr zum zweiten Mal am STADTRADELN. Die Aktion findet in der Zeit vom 13.09.2020 bis zum 03.10.2020 statt. In drei Aktionswochen dokumentieren Bürgerinnen und Bürger alle mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit: jeder Kilometer zählt!

Im letzten Jahr erradelten die über 700 Teilnehmer*innen in Wesel im dreiwöchigen Aktionszeitraum 137.000 km. Das wurde belohnt mit dem Preis für den besten Newcomer bundesweit in der Kategorie 50.000-99.999 Einwohner. Die Stadt Wesel möchte in diesem Jahr noch mehr Menschen zum Mitmachen motivieren. Dabei kann das STADTRADELN ein toller Anlass sein, um das Fahrradfahren im Alltag auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Sport auszuprobieren oder wieder neu als Fortbewegungsmittel in der Stadt für sich zu entdecken. 

Wesel nimmt gemeinsam im Verbund mit den anderen zwölf Kommunen im Kreis Wesel sowie dem Kreis Wesel an der Mobilitätskampagne teil. Auch auf Kreisebene steht im Vordergrund, dass sich möglichst viele Menschen am STADTRADELN beteiligen. So wird die Kommune mit einem Wanderpokal ausgezeichnet werden, die die meisten Teilnehmer*innen beim STADTRADELN zum Mitmachen gewinnen kann. Damit auch kleine Kommunen eine Chance haben, wird es eine absolute und eine relative Wertung geben. 

Inzwischen haben sich 17 Weseler Teams angemeldet. Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen und Betrieben, Schulen, Politik und Sport werden in den kommenden Wochen noch gezielt wegen einer Beteiligung am STADTRADELN angesprochen.

Die Stadt Wesel will mit der Teilnahme am Stadtradeln ein Zeichen setzen für nachhaltige und klimafreundliche Mobilität. Es soll selbstverständlicher werden, das Fahrrad in den Alltag zu integrieren. Vor allem für kurze Strecken ist das Fahrrad häufig eine schnellere und günstigere Variante als das Auto. Zudem ist Radfahren klimafreundlich und gesund.

Für weitere Informationen lohnt sich ein Besuch auf der Internetseite www.stadtradeln.de. Hier werden die Teilnahmebedingungen und „Spielregeln“ detailliert erläutert. Zudem finden Interessierte die wichtigsten Fakten zum Stadtradeln Weseler STADTRADEL-Flyer. Er ist ab Ende nächster Woche im Rathaus in der Besucherecke vor dem Büro der Bürgermeisterin und am Flyer-Ständer im Rathausfoyer erhältlich.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Aktion ist kostenfrei. Jede Person, die in Wesel wohnt, arbeitet, zur Schule oder in die KiTa geht oder einem Weseler Verein angehört, kann für die Stadt Wesel am STADTRADELN teilnehmen. Teams, bestehend aus mindestens zwei Personen, können sich unter www.stadtradeln.de/wesel registrieren. Auch Einzelpersonen können sich im Team „Offenes Team – Wesel“ anmelden. In diesem Jahr ist es auch erstmals möglich zusätzlich zu einem Team sogenannte „Unterteams“ zu gründen. Hierbei können z.B. Unternehmen für ihre Abteilungen oder Schulen für ihre Schulklassen eigene Unterteams anlegen und so intern gegeneinander radeln. Die registrierten Teilnehmer können ihre in der Zeit vom 13.09. bis zum 03.10.2020 gefahrenen Fahrradkilometer online eingeben oder mit Hilfe der Stadtradel-App tracken lassen. Hier kann jede noch so kurze Strecke erfasst werden – ganz gleich ob im Alltag auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf oder zum Besuch von Familie und Freunden oder bei Radtouren in der Freizeit. Schließlich zählt, dass möglichst viele Weseler Bürgerinnen und Bürger mitmachen und den Spaß am Radfahren (wieder) für sich entdecken. 

Bei Fragen rund um die Registrierung und Teilnahme helfen Ingrid von Eerde (0281 /203 2724), Michael Blaess (0281 /203 2421) und Katharina Thiedmann (0281 /203 2768) telefonisch oder unter der gemeinsamen E-Mail-Adresse wesel@stadtradeln.de gerne weiter. D

Radtouren

Der ADFC Wesel und die Stadt Wesel bieten anlässlich des STADTRADELNS 2020 eine Radtour zum Abschluss des STADTRADELNS an. 

  • Samstag, 03.10.2020, Start um 10:00 Uhr

Startpunkt ist an vor dem Rathaus Wesel, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel. 
Die Radtour findet unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln statt. Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung und Angabe der Kontaktdaten möglich. Zudem wird es keine Einkehr während der Radtour geben. Während der Pause müssen sich die Teilnehmer selber mit Proviant und Getränken versorgen. Der Link zur Anmeldung ist unter www.stadtradeln.de/wesel zu finden. 
Der ADFC behält sich vor, weitere Radtouren zu organisieren. Die einzelnen Termine werden unter dem angegebenen Link rechtzeitig veröffentlicht. Auch hier gelten die strengen Hygiene- und Abstandsregeln.
Zum Auftakt ruft die Stadt Wesel auf, mit dem Fahrrad zum Wahllokal zu fahren. 

Auszeichnungen

Folgende Kategorien werden ausgezeichnet:

  • Beste Klasse (weiterführende Schule)
  • Beste Grundschulklasse
  • Beste Kita
  • Bestes Unternehmen
  • Bestes Team (absolut – Kilometer)
  • Bestes Team (relativ – Kilometer pro Fahrer/in)
  • Bestes Ratsmitglied

Zudem werden erstmals Preise an drei Teams verlost. Dadurch sollen alle Mannschaften die Möglichkeit haben, einen Preis zu gewinnen; auch diejenigen, die das Fahrrad nur für kurze Strecken nutzen. Einzige Bedingung ist, dass die Teams mindestens 50 Kilometer zurückgelegt haben.  

Kosten / Sponsoring

Im Haushalt stehen für das Stadtradeln Mittel in Höhe von 4.000 Euro zur Verfügung. Davon werden 75 Prozent vom Land NRW im Zuge der Öffentlichkeitsarbeit der AGFS gefördert. Zudem unterstützt innogy Westenergie GmbH das Stadtradeln in Wesel mit 750 Euro. Somit beträgt der Eigenanteil der Stadt Wesel 250 Euro.  er Link zur Anmeldung ist zusätzlich auf der städtischen Internetseite www.wesel.de zu finden.

Radfahren in Wesel

Das Radfahren hat in Wesel einen hohen Stellenwert. Einen im Vergleich zum Bundes- und Landesdurchschnitt – aber auch im Vergleich zu ähnlich strukturierten Städten – sehr hohen Anteil am Modal-Split (Verteilung des Transportaufkommens auf verschiedene Verkehrsmittel) weist das Verkehrsmittel Fahrrad auf. Mit 28 Prozent findet fast jede dritte Fahrt in Wesel mit dem Fahrrad statt.

Mit vielen Maßnahmen versucht die Stadt Wesel, den Anteil weiter zu erhöhen. Dazu zählen u. a.:

  • Ausbau der Infrastruktur – neue Radwege
  • Organisation und Durchführung des Fahrradaktionstags
  • Öffentlichkeitsarbeit – Broschüren, Flyer, Faltblatt
  • Verschiedene Fahrradstadtpläne für bestimmte Nutzergruppen – z. B. Seniorinnen und Senioren, Kinder

Zudem gehört die Stadt Wesel seit Jahren zu den fahrradfreundlichsten Kommunen in Deutschland. Das bestätigt der ADFC- Fahrradklima-Test. 
Der Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit. Er wurde seit 1988 im Jahr 2018 zum achten Mal durchgeführt. Dabei ermittelte der ADFC, wie fahrradfreundlich Radfahrerinnen und Radfahrer ihre eigene Stadt bewerten. 170.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich an der bundesweiten Umfrage des ADFC beteiligt - das sind 40 Prozent mehr als beim letzten Fahrradklimatest 2016.
Wesel gehört erneut zu den fahrradfreundlichsten Kommunen (bei einer Einwohnergröße zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern) in Deutschland. Im aktuellen Städteranking belegt Wesel bundesweit den vierten Platz (von 106 Kommunen) – in Nordrhein-Westfalen liegt Wesel sogar auf Platz zwei. 
Wesel hat sich als fahrradfreundliche Stadt im Bundesgebiet etabliert. Die Erfolge der letzten Jahre und die erneute Platzierung unter den Top fünf zeugen von der kontinuierlichen Arbeit im Bereich der Nahmobilität. 
Ziel bleibt es, den Fahrradverkehr dauerhaft zu stärken und sich als fahrradfreundliche Stadt in den Bereichen Infrastruktur, Service und Kommunikation weiter positiv zu entwickeln.

Hintergrund

STADTRADELN ist eine Aktion des Klima-Bündnisses, um den Radverkehrsanteil in den Kommunen nachhaltig zu steigern und den Spaß der Bürgerinnen und Bürger am Radfahren zu wecken. In den vergangenen Jahren nahmen bundesweit immer mehr Kommunen und Radler*innen am STADTRADELN teil.

Kontakt