Inhalt

Neues Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“

Aufholen nach Corona

Die Corona-Pandemie hat seit dem Frühjahr 2020 das Leben aller Menschen stark verändert und in vielen Bereichen stark eingeschränkt. Insbesondere Familien, Kinder und Jugendliche hatten harte Einschränkungen und Veränderungen zu verkraften. Für Familien, Kinder und Jugendliche brach der reguläre Alltag innerhalb kurzer Zeit zusammen – die Schulen und Kindertagesstätten wurden geschlossen, es gab keine Angebote der Kinder- und Jugendarbeit mehr, Kinder und Jugendliche konnten ihre Freunde nicht mehr treffen. Dies hat bei vielen Kindern und Jugendlichen zu seelischen und körperlichen Belastungen geführt.

Zur Abmilderung der pandemiebedingten Belastungen und Einschränkungen wurde das bundesweite Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ aufgelegt. Das Aktionsprogramm besteht aus 4 Fördersäulen.

Die Fördersäule 1 bezieht sich auf den Abbau von Lernrückständen und liegt hauptsächlich in der Zuständigkeit der Schulen unter der Federführung des Schulministeriums NRW.

Fördersäule 2 und 3 beziehen sich auf die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Auf Landesebene liegt die Zuständigkeit beim Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration. Die Koordination, Verwaltung und Ausgabe der Fördermittel liegt auf kommunaler/ städtischer beim Fachbereich Jugend, Schule und Sport der Stadtverwaltung Wesel.

Förderfähig sind Angebote und Projekte aus folgenden Bereichen der Fördersäule 2 und 3.

 Fördersäule 2:

  • Angebote der Jugendsozialarbeit Übergang Schule / Beruf
  • Angebote der sozialen Arbeit an Schulen (Schulsozialarbeit)
  • Zusätzliche Fachkräfte in der Schulsozialarbeit
  • Plätze für junge Freiwillige im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Freiwilligen Ökologischen Jahr an Schulen und in Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe. 

Fördersäule 3:                                                                                  

  • Angebote der offenen Kinder- u. Jugendarbeit
  • Angebote der kulturellen Jugendarbeit
  • Angebote der Jugendverbandsarbeit
  • Angebote der internationalen Jugendarbeit
  • Wochenend- und Ferienfreizeiten
  • nichtkommerzielle Jugendreisen

Seit Juli 2021 gingen bereits vielfältige Anträge im Fachbereich Jugend, Schule und Sport ein, von denen die meisten bereits bewilligt wurden. Weitere Ideen und Anträge sind herzlich willkommen.

Bei Fragen und Ideen wenden Sie sich gerne an:

Fördersäule 2:  

Team Schule und Sport
Silke Swoboda
0281-203 2689
schuleundsport@wesel.de

Fördersäule 3:

Team Kinder- und Jugendförderung
Sandra Scharnberg
0281-203 2567
jugendfoerderung@wesel.de

Die in Aussicht gestellten Haushaltsmittel für das Jahr 2022 in Höhe von rund 210.000 Euro stehen unter haushaltsrechtlichem Vorbehalt des Landes, so dass derzeit Anträge beim Fachbereich Jugend, Schule und Sport nur für das Jahr 2021 gestellt und bewilligt werden können. Der Antragsvordruck ist ausgefüllt beim jeweiligen Team einzureichen.

Kontakt