Inhalt

Mit den Augen eines Kindes – Erste Kindersprechstunde mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp ein voller Erfolg

Sofie Kühn und Lynn Bückemeyer, Auszubildende der Stadt Wesel, testen die neue Nestschaukel

Spielplätze mögen auf den ersten Blick eines erwachsenen Menschen gut ausgestattet sein, doch die eigentlichen Nutzerinnen und Nutzer der Freizeitflächen haben ihre eigenen Vorstellungen von einem Spielplatz. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp hat im Rahmen einer Kindersprechstunde sich die kritischen Hinweise der Kinder auf dem Spielplatz „Mölderplatz“ angehört. Mit „Sehr gut“ oder „schön“ bewerteten die zahlreichen Kinder im Alter zwischen 3 und 13 die Spielflächen in der Innenstadt. Allerdings gaben sie der Bürgermeisterin zahlreiche Tipps, wie man den Spielplatz „Mölderplatz“ noch weiter verbessern könnte. Zum Beispiel regten sie an, auf dem neuen Schaukel-Gestell eine Korbschaukel bzw. eine Nestschaukel zu montieren. Dies war auch von der Verwaltung geplant und wurde mittlerweile umgesetzt.
Zudem tauschten sie sich mit der Bürgermeisterin über die Kindergarten- und Schulsituation aus. Durch die Corona-Pandemie war der Kita- und Schulbetrieb stark eingeschränkt. Alle äußerten, dass sie die Schule oder den Kindergarten vermissten.
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp fragte auch, wie die Kinder die letzten Wochen empfunden haben. Sie seien traurig gewesen, dass sie lange nicht mit ihren Freunden spielen durften, sagten sie. Darüber hinaus gaben die Kinder viele unterschiedliche Anregungen. So forderte die junge Paula, dass weitere neue Bäume in Wesel gepflanzt werden sollten. „Es ist interessant, wie unsere jüngsten Mitbürger*innen unsere Stadt sehen. Ich nehme gerne ihre Hinweise auf. Was mich fasziniert hat, ist, wie klar und präzise die Kinder ihre Wünsche und Vorstellungen formuliert haben“, beschreibt Bürgermeisterin Westkamp den Dialog mit den Kindern. 
Auf die Frage, ob es erneut eine Kindersprechstunde vor Ort geben wird, sagte die Bürgermeisterin: „Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Diesen Termin wiederholen wir.“ Geplant ist, weitere Spielplätze im Stadtgebiet zu besuchen. Wer darüber hinaus Anregungen, Wünsche oder Hinweise hat, kann gerne der Bürgermeisterin eine Mail unter buero-der-buergermeisterin@wesel.de oder einen Brief an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel mit seinen Ideen schreiben.