Inhalt

Mehrgenerationenhaus Wesel erhält Förderung in voller Höhe

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (links) und Gleichstellungsbeauftragte Regina Lenneps übergeben der Geschäftsleiterin des MehrGenerationenHauses Wesel, Jacqueline Dornbusch (2. v. l.), und der Vorstandsvorsitzenden des MehrGenerationenHauses Wesel, Elisabeth Schnieders, Fairtade-Rosen zum Internationalen Frauentag.
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (links) und Gleichstellungsbeauftragte Regina Lenneps übergeben der Geschäftsleiterin des MehrGenerationenHauses Wesel, Jacqueline Dornbusch (2. v. l.), und der Vorstandsvorsitzenden des MehrGenerationenHauses Wesel, Elisabeth Schnieders, Fairtade-Rosen zum Internationalen Frauentag.

Rund 530 Mehrgenerationenhäuser (MGH) in Deutschland sorgen für den sozialen Zusammenhalt und ein generationsübergreifendes Miteinander. Auch das Mehrgenerationenhaus Wesel sorgt mit seinen Angeboten für viele Bürger*innen für bessere Lebensbedingungen. Das MGH in Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V. ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Sozialstruktur mit den beiden Standorten Am Birkenfeld und Im Bogen (Pastor-Janßen-Straße).

Das Mehrgenerationenhaus wird seit 2006 auch aus Fördermitteln des Bundesprogramms „Miteinander - Füreinander“ gefördert. Zwar wurde in 2020 eine Förderung für weitere acht Jahre seitens des Bundes bis 2028 zugesagt, doch die Förderung für 2021 sollte gegenüber dem Vorjahr um 10.000 Euro gekürzt werden. Dagegen wandte sich der Rat der Stadt Wesel mit einer Resolution. Einstimmig verabschiedeten die Ratsmitglieder die Resolution in ihrer Sitzung am 9. März 2021.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilte in einem Schreiben Anfang April mit, dass dem Wunsch des Rates der Stadt Wesel und anderer Fürsprecher*innen entsprochen wird und die Förderung auch für 2021 in voller Höhe erfolgt.

Gleichzeitig erhielt das Mehrgenerationenhaus in Wesel eine weitere Förderung von bis zu 1.000 Euro, um die digitale Kontakt-Infrastruktur auszubauen.

Das Mehrgenerationenhaus Im Bogen wird zusätzlich von der Stadt Wesel finanziell unterstützt.