Inhalt

Ereigniswald Wesel: Es können wieder Bäume erworben werden

Jungbäume

Der Ereigniswald Wesel bietet Bürgerinnen und Bürgern sowie Firmen aus Wesel die Möglichkeit, zu einem besonderen Ereignis einen individuellen Baum zu pflanzen. Nach dem großen Erfolg des Projekts in der Vergangenheit gibt es nun eine neue Pflanzfläche für 151 Bäume in Obrighoven, am Ortsausgang Richtung Rudolf-Diesel-Straße zwischen der Feldstraße und der Obrighovener Straße. Wer Interesse hat, kann sich jetzt bis spätestens Ende Juli einen der beliebten Bäume sichern, die dann im Herbst gepflanzt werden. 
Interessierte melden sich in einem ersten Schritt in der Stadtinformation am Großen Markt – persönlich, per Telefon unter 0281 2032622 oder per E-Mail an stadtinformation@weselmarketing.de.

Mit der Pflanzung eines Baumes kann die Erinnerung an ein besonderes Ereignis lebendig gehalten werden. Ob eine Hochzeit, eine Taufe oder ein Firmenjubiläum, im Ereigniswald Wesel findet jedes dieser Erlebnisse seinen ganz besonderen Platz. Dazu unterstützen die Baumbesitzer mit der Pflanzung aktiv den Klimaschutz und fördern ein schönes und grünes Stadtbild.

Auf der neuen Fläche in Obrighoven kostet ein Baum 249 Euro inklusive fachgerechter Pflanzung und lebenslanger Pflege. Dabei ist eine Auswahl aus verschiedenen, für die Region typischen Baumarten möglich.

Folgende Baumarten stehen zur Verfügung:

  • Acer campestre (Feldahorn)
  • Acer platanoides (Spitzahorn)
  • Carpinus betulus (Hainbuche)
  • Juglans regia (Walnuss)
  • Quercus petraea (Traubeneiche)
  • Tilia cordata (Winterlinde)
  • Tilia platyphyllos (Sommerlinde)
  • Malus sylvestris (Holzapfel)
  • Prunus avium (Vogelkirsche)
  • Pyrus pyraster (Wildbirne)

Die Bäume werden im Ballen gepflanzt. Zudem erhalten die Baumbesitzer eine individuelle Besitzerurkunde, einen Baumpass sowie eine Namensplakette. Die Fläche in Obrighoven wird als Park gestaltet und soll den Baumbesitzern und andere Naturfreunden als Ort zum Verweilen und Flanieren dienen. 

Bürgerinnen und Bürger oder Firmen aus Wesel können seit 2013 ihren individuellen Baum pflanzen und zur Entstehung des einzigartigen Waldes beitragen. In direkter Nachbarschaft zum Westenergie Auestadion bieten rund 30.000 m² genügend Raum, damit sich die Bäume frei entfalten können. Die beiden Pflanzareale sind mittlerweile mit insgesamt 260 Bäumen vollständig bepflanzt und dokumentieren den großen Erfolg des Projekts.