Inhalt

4. Mai: "Möge die Macht mit Dir sein" - Internationaler Tag der Feuerwehrleute

Abbildung des Heiligen Florian
Abbildung des Heiligen Florian

Weltweit feiern Star-Wars-Fans den 4. Mai als besonderen Tag wegen des Wortspiels „May the fourth: Möge die Macht (force) mit Dir sein“. In den vergangenen Jahren ist der Internationale Tag der Feuerwehrleute, ebenfalls am 4. Mai, etwas in den Hintergrund gerückt. Bis 1998 wurde dieser Tag in einigen Teilen Deutschlands, unter anderem im Saarland sowie in Österreich, als Tag des Heiligen Florian gefeiert. Sankt Florian gilt als Schutzpatron der Feuerwehr. Er wurde am 4. Mai 304 in Oberösterreich von römischen Soldaten mit einem Stein um den Hals in einen Fluss geworfen. Vor seinem Tod war er selbst Oberbefehlshaber einer römischen Einheit zur Brandbekämpfung. Dass sein Todestag zum Internationalen Tag der Feuerwehrleute wurde, geht zurück auf einen Waldbrand in Australien. Fünf Feuerwehrleute starben im Dezember 1998 im Kampf gegen die Flammen. Daraufhin widmeten australische Feuerwehrleute in Gedenken an ihre verstorbenen Kollegen*innen den 4. Mai zum Internationalen Tag der Feuerwehrleute um.

Damit wird zugleich allen Feuerwehrleuten weltweit gedacht und Ehre gezollt.

Wer mehr zur Feuerwehr und zum Beruf der Feuerwehrleute erfahren möchte, findet Informationen unter "Links".